Aktuell

 
 
 

Aktuelle Baustellen

Triemli ZH

 

Im Triemli ZH wird mit der PBA 150 ein DN 400 Stahlrohr auf eine Länge von rund 60 Metern mit 1,5% Steigung gebohrt. Mittels Pilotbohrvorgang erfolgt der Zieleintritt zentimetergenau.

 

 

 

 

 

 

 


 

Langnau a. A. ZH

 

In Langnau a. A. werden Altrohre aus Guss DN 125 bis DN 250 auf Längen bis 90 Meter mit Neurohren ersetzt. Für diesen Einsatz verwenden wir unsere 125 Tonnen Berstanlage mit Rollenmessern. Damit können Reparaturmuffen und T-Stücke ohne Ausbau durchfahren werden.

 

 

 

 

 

 

 


 

Huber Leitungsbau

 

Der Standort von Huber Leitungsbau in der Gewerbezone 61 in Buttisholz wird erweitert. Für optimiertes Arbeiten wird Platz geschaffen. Die Belegschaft freut sich, bald noch effizienter arbeiten zu können.

 

 

 

 

 

 


 

Eich LU

 

Für die Entwässerung des Neubaus "Seepark Eich" wird eine Spülbohrung DN 160 direkt in den Sempachersee ausgeführt. Der Bohrkopfwechsel, das Montieren des Räumers sowie das Platzieren des PE-Rohres wird mit dem eigenen Motorboot ausgeführt.

 

 

 

 

 

 


 

Bottenwil AG

 

In unglaublicher Geschwindigkeit und Präzision werden in Bottenwil zwei Rohrstränge DN 300 und DN 400 auf Längen bis 34 Meter gerammt. Anschliessend werden die Stahlrohre gespült, die PP Rohre eingebaut und die Hohlräume zwischen Stahlrohr und Medienrohr mit Rundkies verfüllt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Grillabend in Buttisholz

 

Die grossartigen Leistungen unserer Mitarbeiter wurde mit einem spontanen Grillabend honoriert. Bei schönstem Sonnenschein konnten die Steaks und Bratwürste, mit reichhaltigen Beilagen genossen werden. Bis spät in die Nacht wurde Kulinarisches genossen, lautstark diskutiert und gelacht! Eine Wiederholung ist jederzeit willkommen.

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Root LU

 

Die ewl Luzern baut das Fernwärmenetz in Root weiter aus. Zum Queren diverser Hindernisse wie Strassen, Bahnlinien, Bäche, Hänge, usw., werden

diverse Bohrungen mit Längen bis 160 m und Rohrdurchmessern bis 355 mm z.T. in sehr harten Fels gebohrt. Total werden rund 700 m PE-Rohre DN 355 geliefert, spiegelgeschweisst und in den Boden eingezogen

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Grosswangen LU  (Wasserversorgung)

 

Mit der Felsbohranlage DW 3020 wird eine neue Wasserleitung DN 180  in sehr schwierigen Bodenverhltnissen auf eine Länge von rund 75 m verlegt. Unsere Mitarbeiter werden durch enge Radien und steinigen Mischboden stark gefordert.

 

 


 

Altishofen LU

 

Um die grossen Fotovoltaikanlagen zu verbinden, werden auf dem Areal der Galliker Transport AG diverse Spülbohrungen mit Kabelschutzrohren DN 150 und DN 120 ausgeführt. Total werden rund 1300 Meter gebohrt und rund 6000 Meter Kabelschutzrohre eingezogen.

 

 


 

Kriegstetten BE

 

Im Spülbohrverfahren wird eine neue Kabelschutzrohranlage für den Stromversorger Onyx erstellt. Startpunkt ist die Autobahnbaustelle im Raum Kriegstetten.

 

 


 

Hinterkappelen BE

 

Um die gefragte Wärmeenergie weiter zu leiten, werden Bohrungen auf Längen von über 100 m und Rohrdurchmessern bis 400 mm im Fels gebohrt.

 

 


 

Kerzers FR

 

Nach dem Rohrvortrieb DN 800 werden die Medienrohre in speziell angefertigen Schablonen lagegerecht eingebaut.

 

 


 

Bümpliz BE

 

Eine Spülbohrung mit minimalem Gefälle für eine Kanalisationsleitung erfordert höchste Präzision der Bohrequipe.

 

 

 


 

Thürnen BL

 

In extrem steinigem Untergrund wird mit der Felsbohranlage DW 3020

das KS-Rohr DN 132/120 auf eine Länge von 71 m gesteuert verlegt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Aarau

 

Mit der Bohranlage BM 600  (50'000 Nm Drehmoment und 250 To Vorpresskraft) wird eine Strassenkreuzung in Aarau mit einem Stahlrohr

DN 900 unterquert. Um die Bohrgenauigkeit einzuhalten, wird eine 

2-Achs-Rohrsteuerung eingesetzt.

 

 


 

Lenzburg AG

 

In das zuvor im Pressbohrverfahren vorgetriebene Stahlrohr wird das Medienrohr DN 315 auf Gleitkufen verlegt. Die Stumpfschweissungen werden mit unserem Schweissautomaten ausgeführt.

 

 


 

Eich LU

 

Zur Nutzung der Seeenergie aus dem Sempachersee für das Restaurant und Hotel Sonne in Eich, werden zwei rund 300 m lange Seeleitungen benötigt. Die Verlegung der PE-Rohre DN 160 erfolgt im Spülbohrverfahren.  In nur zwei Wochen sind die Bohr- und Rohrschweissarbeiten erfolgreich abgeschlossen.

 

 

 

 


 

Vitznau LU

 

Unter erschwerten geologischen Bedingungen werden die Seeleitungen

DN 355 im Vierwaldstättersee und angrenzendem Uferbereich im Spülbohrverfahren verlegt.

 

 

 


 

Oberkirch LU

 

Das Erdgas-Leitungsnetz im Raum Sursee-Oberkirch wird erweitert. Das Unternehmen "ewl  Energie Wasser Luzern" beauftragt unsere Firma die Spülbohrungen in Längen bis 380 m auszuführen. Total werden 1900 m  grabenlos verlegt. Um der geologischen Herausforderung der Endmoräne gewachsen zu sein, werden Bohranlagen bis zur Leistungsklasse 65 Tonnen eingesetzt.

 

 


 

Lachen SZ

 

Verlegung einer Abwasserleitung im Gefälle durch steinigen Boden. Eingesetzt wird die Felsbohranlage DW 3020.

 

 

 

 


 

Niederwald  VS

 

Mit der Felsbohrmaschine DW 3020 wird eine Strasse und ein Bahngeleise unterquert. Eingezogen wird ein KS-Rohr DN 150. Der felsige und steinige Boden wird mit Felsbohrwerkzeugen bearbeitet.

 

 


 

Ober- / Niederurnen  GL

 

Der Startschuss ist gefallen. Mit total 8 Bohrungen werden mit Kabelschutzrohrbündel und PE-Rohren bis DN 450 die SBB Geleise im Raum Ober- und Niederurnen unterquert. Der z.T. sehr steinige Boden erfordert modernste Bohrwerkzeuge und eine leistungsfähige Bohranlage, sowie natürlich eine erfahrene Bohrequipe.

 

 


 

Lauterbrunnen BE

 

Sehr felsiger und steiniger Boden fordert unsere Mitarbeiter mit der DW 3020 Spülbohranlage gewaltig. Doch auch diese Herausforderung wird gemeistert. Der PE-Rohrstrang wird durch eine unserer zertifizierten Schweissequipe vorgefertigt.

 

 


 

Root LU

 

Ein neues Fernwärmenetz wird in Root durch die EWL gebaut. Die nötigen Spülbohrungen dürfen wir ausführen, wobei die erste Bohrung DN 315 auf eine Länge von rund 68 m in Mischboden bereits ausgeführt ist. Die nächsten Bohrungen erfolgen im Frühjahr 2021.

 

 


 

Horgen ZH

 

Strassenquerung mit einem Stahlrohr DN 800 im Pressbohrverfahren mit Rohrsteuerung auf eine Länge von 30 m in Mischboden mit grossen Steinen durchsetzt. Eingezogen wird ein Rohrbund mit div. KS-Rohren.

 


 

Leutwil / Wohlen  AG

 

Ersetzt werden alte Betonleitungen mit HDPE-Rohren DN 315 und DN 355

im Berstverfahren.  Die Berstanlage HB 125 hat eine Einzugsleistung von

125 Tonnen.

 

 

 


 

Ried bei Kerzers FR

 

Eine Felsbohrung mit einer Länge von 250 m wird benötigt, um eine neue Trinkwasserleitung DN 200 zu verlegen.  Das HDPE-Rohr mit Schutzmantel wurde in unter 4 Stunden eingezogen.

 

 

 

 


 

Unterengstringen ZH

 

Die Verlegung eines grossen Rohrblockes entlang der Autobahn benötigt die grabenlose Unterquerung eines Brückenfundamentes. Dazu verlegen wir ein Stahlrohr DN 600 im Imlochbohrverfahren auf eine Länge von 25 m.  Um die genau vorgegebene Bohrachse einzuhalten, verwenden wir unsere 2-Achs-Rohrsteuerung.

 

 

 

 

 


 

Arth SZ

 

Zur Entwässerung einer neuen Überbauung wird eine Leitung direkt in den Zugersee verlegt. Um die Uferpartie und die Kantonsstrasse zu schützen wird diese Leitung, PE DN 250, im Spülbohrverfahren verlegt.

 

 

 

 

 


 

Luthern LU

 

Für das neue CKW-Rohrnetz in Luthern werden diverse Hindernisse im Spülbohrverfahren unterquert. Die anspruchsvolle Geologie fordert Mensch und Maschine

 

 

 


 

Horw LU

 

Zur Realisierung des Grossprojektes  "Seeenergie Horw" müssen diverse Hindernisse mit Primärwasserleitungen unterquert werden. So auch Strassen und eine Bahnlinie. Die Unterquerungen werden im Spülbohrverfahren ausgeführt. Dazu werden PE-Rohre mit einem Durchmesser von  710 mm auf Längen bis 90 m eingzogen. Zur Freude des Auftraggebers konnten die Rohre termingerecht, ohne Beschädigung des Bahntrasses und der restlichen Oberfläche grabenlos verlegt werden.

 

 

 


 

Rotkreuz ZG

 

Für die Umlegung verschiedener Schmutzwasser- und Metorleitungen werden diverse Bohrungen mit Stahlrohren DN  400, 600 und 800 mm auf Längen bis 70 m vorgetrieben. Eingesetzt werden Imlochhämmer und 4-achs-Rohrsteuerungen um in der anspruchsvollen Geologie, von Fels bis weicher Lehmboden, die geforderte Genaugkeit der Bohrachse einzuhalten.

 

 

 

 


 

Grindelwald BE

 

Für eine Wasserleitungen DN 160 dürfen wir in den schwierigen Bodenverhältnissen von Grindelwald eine 108 m lange Spülbohrung ausführen. Um diverse Hindinisse wie Steine und Felspartien problemlos zu durchfahren setzen wir unser Felsbohranlage DW 3020 ein.

 

 

 


 

Dierikon LU

 

Das Verteilzentrum der Migros in Dierikon wird mit einem neuen Wasseranschluss DN 250 erschlossen. Um entlang eines Bahn-Industriegeleises nicht im offenen Verfahren zu Bauen, wird eine 270 m lange Bohrung ausgeführt. Eingezogen wird ein HDPE-Rohr DN 250  PN 16 mit blauem Schutzmantel.

 

 

 

 


 

Realp

 

Strassen- und Bahnunterquerung mit KS-Rohrbund (4 x DN 180) auf eine Länge von 80 m.  Eingesetzt wird unsere Doppelgestängebohranlage im 35 Tonnen Leistungsbereich.

 


 

Visp VS

 

Für einen neuen Kabelrohrblock muss der Baltschiederbach auf eine Länge von 90 m unterquert werden. Dazu setzen wir unsere 35 To (Leistungsklasse) Doppelgestängebohranlage MT 130 ein. Mit einem Rollenmeisselbohrkopf wird der anstehende, anspruchsvolle Boden in Rekordzeit durchbohrt. Das Aufweiten der Pilotbohrung erfolgt ebenfalls mit Felsbohrwerkzeug. Der Rohreinzug

4 x DN 140 erfolgt problemlos, zur Freude des Auftraggebers.

 


 

Baar LU ( Tangente Zug, Knoten Baar )

 

Auf dieser Grossbaustelle werden diverse Pressvortriebe DN 600 und   DN 700 benötigt. Die Stahlrohre werden mit minimalen Gefälle, gesteuert auf Längen bis 75m vorgetrieben.

 

 


 

Farbhof ZH

 

Drei parallele Stahlrohre DN 400 und 500  in einer genau definierten Lage müssen in kürzester Zeit vorgetrieben werden. Der steinige Boden fordert höchste Konzentration des  Rammmeisters. Anschliessend werden PE-Rohre eingebaut und der Hohlraum mit Rundkies verfüllt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Dietikon ZH

 

Für eine neue Versorgungsleitung "Gas" wir auf eine Länge von 360 m die Limmat und  das angrenzende Naturschutzgebiet grabenlos unterquert. Mit unserer Grossbohranlage PD 50 wird der Pilot in rund 3 Tagen erfolgreich ausgeführt. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Schönenwerd SO

 

Mit unserem McElroy Schweissautomaten verbinden wir PE-Rohre DN 400 für eine temporäre Abwasserleitung. Eine Herausforderung sind die schwierigen Platzverhältnisse, was eine besondere Vorsicht mit der Umgebung durch unser Schweissteam erfordert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Malbun FL

 

Der Durchstich ist erfolgt. Die zwei Tunnelröhren (Fahr- und Versorgungstunnel) des Tunnels "Steg"  auf der Strecke Triesenberg - Malbun im Fürstetum Lichtenstein sind verbunden. Die neue, mit unserer Felsbohranlage erstellte Bohrung durch sehr harten Fels wird zur Verlegung einer Löschwasserleitung genutzt.

 

 


 

Autobahnquerung Kaiseraugst im Fricktal

 

Für einen Kleintierdurchlass wird die Autobahn Basel-Zürich mit einem Stahlrohr DN 1000/16 unterquert. Um die genau vorgegebene Bohrachse einzuhalten, wird mit der 2-achs-Rohrsteuerung gearbeitet.  Eingesetzt wird die Bohranlage AA1800 mit 550 Tonnen Vorpresskraft und 290'000 Nm Drehmoment. Mit dem Rundschaftmeisselkopf kann der kompakte Autobahnunterbau problemlos durchfahren werden.