Kabelpflügen

 
 
 

Kabelpflügen – das perfekte Multitasking im Leitungsbau

Wir pflügen Kabel und Rohre bis zu einem Durchmesser von 160 mm ohne Bodenaushub ins Erdreich ein. Je nach Bodenbeschaffenheit beträgt die maximale Verlegungstiefe 150 cm. In einem Arbeitsgang schneidet der Kabelpflug den Boden auf, weitet ihn in der gewünschten Tiefe sorgfältig aus und zieht oder legt das Leitungsrohr und falls erforderlich zusätzlich Erdungs- und Warnbänder ein. Innert kurzer Zeit deckt die Natur die winzigen Bodennarben wieder zu.

Einsatzgebiete

Rohr- und Kabelpflügen ist eine geeignete Methode für das Einlegen von Wasser-, Abwasser- oder Kabelschutzrohren in flachem oder hügeligem Gelände. Für harte Böden und Unterquerungen von Strassen oder anderen Oberflächenhindernissen ist auf ein Bohrverfahren auszuweichen.

Ihre Vorteile

  • Äusserst geringe Beeinträchtigung der Bodenoberfläche
  • Zeitgewinn durch gleichzeitiges Pflügen und Einlegen mehrerer Leitungen
  • Hohe Arbeitsgeschwindigkeit und Einsatzflexibilität
  • Nur geringfügige Behinderungen durch Provisorien oder Absperrungen

Schema